Es ist kein Problem mit Fremdwährungen zu handeln.

Du kannst dies mit einem Account tun, die Daten müssen nicht separiert werden, es sei denn Du zahlst in einem anderen Land ebenfalls Steuern.


Was Du beachten musst, ist dass Du die Trades für die Fremdwährungen eintragen musst. Die meisten Börsen führen diese Transaktionen nicht als Trades auf.

Es ist so, dass unser System immer nur mit den Daten arbeiten kann, die hinzugefügt wurden.

Die Börsen geben meist einen Umtausch von einer Währung zur anderen nicht aus und dennoch wird die Fremdwährung natürlich als solche in unserer Gewinnermittlung des Steuer-Reports behandelt.


Es ist notwendig für alle Einzahlungen die auf der entsprechenden Börse getätigt hast, einen Trade anzulegen z.B. EUR zu USD.

Dies muss nicht für jeden Trade gemacht werden.

Welche Transaktionen dies sind, kann unser System nicht automatisch ermitteln, daher ist eine Automatisierung derzeit nicht möglich.


Den Wechselkurs der Transaktion kann unser System finden, in den Asset Werten. (Coin Preis/Wert sieht nicht korrekt aus)

Die Umrechnung der Gesamtmenge musst du allerdings manuell vornehmen.


Zum Beispiel:

Wenn Du Euros zu BX schickst, dann kann es sein, dass BX diese für Dich umwandelt und Thai Bahts in deinem Account ankommen.

Dann musst Du eine Trade "Kauf Baht / Verkauf Euro" eintragen.

Solltest Du das nicht tun, dann werden Deine Kaufpools nicht gefüllt und dies führt zu Warnungen und Fehlern in der Gewinn- und Steuerberechnung, wenn Du sie später verkaufst.