Die meisten Importer können Gebühren automatisch importieren. Du kannst sie aber auch manuell auf der Seite Coins Eintragen hinzufügen, sobald du die Tabelle in den Modus Tabellen Ansicht: Erweitert gestellt hast.


Bitte beachte, dass die Werte 'Kaufbetrag' und 'Verkaufsbetrag' auf CoinTracking die Gebühr bereits beinhalten.


  • Im Falle eines Verkaufs muss die Gebühr als zusätzlicher Betrag auf der Verkaufsseite eingegeben werden. (Auszahlung)
  • Im Falle eines Kaufs muss die Gebühr von der Kaufseite abgezogen werden. (Einzahlung)

Das macht man deswegen, weil dies die tatsächlichen Beträge sind, die du an Börsen bezahlt bzw. erhalten hast. Man könnte sagen, du gibst die "Tatsächlichen Ein-/Ausgabenbeträge" ein, inklusive Gebühren.


Das Gebührenfeld (Trading Gebühren) ist eher ein Informationswert für unser System, so dass wir die Daten für unsere Gebührenseite berechnen können.


Beispiel:

Du hast 1 BTC für 500 USD gekauft und eine zusätzliche Gebühr von 5 USD gezahlt.

Erstelle einen Eintrag: Kauf = 1 BTC, Verkauf = 505 USD, Gebühr = 5 USD


Beispiel:

Du hast 1 BTC für 500 USD gekauft und eine Gebühr von 0,01 BTC wurde von deinem gekauften Bitcoin abgezogen.

Erstelle einen Eintrag: Kauf = 0,99 BTC, Verkauf = 500 USD, Gebühr = 0,01 BTC


Beispiel:

Du hast Waren im Wert von 0,2 BTC gekauft und eine zusätzliche Transaktionsgebühr von 0,001 BTC bezahlt.

Erstelle einen Eintrag: (OUT) Ausgabe von 0,201 BTC, Gebühr = 0,001 BTC


Beispiel:

Du hast 1 BTC von Wallet A zu Börse B transferiert und hast eine zusätzliche Transaktionsgebühr von 0,001 BTC bezahlt.


Erstelle zwei Einträge:
(OUT) Auszahlung von 1,001 BTC von Börse = Wallet A, Gebühr = 0,001 BTC
(IN) Einzahlung von 1 BTC auf Börse = Börse B (kein Gebühreneintrag hier)


Sollte in einem seltenen Fall doch eine Einzahlungsgebühr erfolgen, so kann dies im Fehlenden Transaktionen Bericht dazu führen, dass Ein- und Auszahlung kein Match ergeben. Ein Work Around wäre dann:
- die Einzahlungsgebühr zusammen mit der Auszahlungsgebühr im Eintrag Auszahlung eintragen
- die Einzahlungsgebühr als zusätzlichen Eintrag "Sonstige Gebühr" auf Einzahlungsseite eintragen



Wenn eine Gebühr in einer dritten Währung gezahlt wird (also einer Währung, die nicht für Kauf oder Verkauf der Transaktion benutzt wird), dann wird sie nicht automatisch von der Gesamtsumme dieser dritten Währung abgezogen. Ein bekanntest Beispiel ist BNB auf Binance.


Hierzu muss eine SONSTIGE GEBÜHR in der Höhe der Gebühr ergänzt werden. (Diese wird automatisch generiert, wenn Du per Binance API importierst wie es in dem Artikel beschrieben ist: BNB Bilanz falsch, weil Gebühren nicht abgezogen wurden).

Es gibt in den erweiterten Einstellungen des Steuerberichtes die Möglichkeit, diese Gebühr trotzdem mit in Kostenbasis und Gewinn mit einzubeziehen - und zwar über die FIAT Werte.


Realisierte Gewinne bei Gebühren: 

Jede Transaktion eines Coins, ob ein Kauf, eine Spende, eine Ausgabe oder Gebühr hat steuerliche Relevanz, da der Coin im Wert gestiegen oder gefallen ist während der Zeit deines Kaufs bis zu dem Zeitpunkt an dem du die Eigentümerschaft verloren hast. Deshalb sind die Gebühren in der Gewinnkalkulation mit einbezogen, da ein Wertanstieg einen steuerlichen Vorteil generiert (zum Beispiel, wenn weniger von einem Coin benötigst um eine Gebühr zu bezahlen).


Hier ist ausführlich beschrieben wie Gebühren in CoinTracking in den Berichten behandelt werden: So werden Gebühren bei CoinTracking behandelt