Eine "Allgemeine Einzahlung (Transfer)" generiert keine Kostenbasis im Gegensatz zu den Transaktionen "Geschenk" oder "Einnahme". Das Umwandeln der Transaktionstypen scheint eine einfache Möglichkeit, Steuerreport Warnungen aufzulösen.


Das kann im schlimmsten Fall zu einem Steuerbetrug führen.


Hier ist ein Beispiel:

Du kaufst 1 BTC für 3000 Euro, aber du hast den Trade nicht eingetragen.

Später transferierst den 1 BTC, der nun 4000 Euro wert ist. Dieser Transfer wird von einer Börse importiert und um die Zahlen anzupassen, änderst du die Transaktion in ein "Geschenk". Nun hat der BTC eine Kostenbasis von 4000 Euro entsprechend dem Zeitstempel der "Geschenk"-Transaktion.

Als nächstes verkaufst du den 1 BTC für 3800 Euro.

Die Software wird anstelle eines Gewinns von 800 Euro, den Verlust von 200 Euro kalkulieren.

Wenn du so diesen Vorgang an die Steuerbehörden meldest, kannst du in Schwierigkeiten geraten, wenn sie es herausfinden.


Der einzig richtige Weg, um die Warnungen für eine Einzahlung zu korrigieren, ist, die ursprünglichen Kauf-Transaktion des transferierten Coins einzutragen.