Angenommen, du hast 1 BTC für 100 Euro gekauft und dann 0,5 BTC für 60 Euro verkauft.


Du hast also 0,5 BTC übrig, die du für 50 Euro gekauft hast. Du hast einen realisierten Gewinn von 10 Euro und einen nicht realisierten Gewinn von 1455,37 Euro erzielt (vorausgesetzt, der aktuelle BTC-Kurs beträgt 3010,74 Euro).


Da die Kostenspalte in der Summentabelle (die erste Tabelle oben) nur die Kosten der verbleibenden Coins anzeigt, würdest du folgendes im Report "Realisierte unrealisierte Gewinne" sehen:


Was Du NICHT sehen würdest, sind die 50 Euro, die Sie ursprünglich für die bereits verkauften 0,5 BTC ausgegeben haben. Daher zeigt die Summentabelle nur 50 Euro Kosten und 10 Euro realisierte Gewinne.


Du kannst die investierten 100 Euro nicht sehen - nur wenn du keine Coins verkauft hättest, würden die Kosten die investierte Summe widerspiegeln. Wenn du alles verkaufen würdest, wären die Kosten 0 (da es keine Coins mehr gibt).


So wäre die Berechnung Ursprüngliche Ausgaben für Währungen = Währungskosten + Realisierter Gewinn/Verlust nur dann korrekt, wenn du alle Coins behalten würdest und sonst immer den Kaufwert der bereits verkauften Coins verfehlen würden (da nur der Gewinn oder Verlust in der letzten Spalte erscheinen würde).


Den Wert der ursprünglichen Ausgaben für Währungen findest du jedoch in der Tabelle Realisierte Gewinne (blauer Link unter der Summentabelle). Hier werden neben dem Gewinn oder Verlust auch die kumulierten Kosten angezeigt.