Die Berechnung des durchschnittlichen Kaufpreises erfolgt durch den Vergleich des berechneten durchschnittlichen Coinwertes mit dem derzeitigen Marktwert.

Sie beantwortet die Frage: Für welchen Preis muss ich meinen Coin verkaufen, um Profit zu machen?


Die Berechnung erfolgt so
 1. Kauf (Coinanzahl * Kaufpreis) + 2. Kauf (Coinanzahl * Kaufpreis) ... - 1.. Verkauf (Coinanzahl * Kaufpreis) - 2. Verkauf (Coinanzahl * Kaufpreis)...

Das Ergebnis ist ein durchschnittlicher FIAT-Wert für die Gesamtanzahl der Coins. Wenn der aktuelle Marktpreis höher ist, dann ist die Linie grün und zeigt wie viel Profit gemacht würde. Ist der Marktpreis niedriger wird die Linie rot und zeigt den Verlust bei Verkauf.

Warum ist der Kaufpreis negativ?


Dein Kaufpreis kann negativ sein, wenn du schon soviel Profit gemacht hast, dass kein Verlust mehr möglich ist. Beispiel: Du kaufst 1000 XYZ für $100. 1 Woche später sind diese 1000 XYZ $400 wert. Du verkaufst die Hälfte für $200. Jetzt hast Du $100 Profit gemacht und besitzt immer noch 500 XYZ. In diesem Fall ist Dein durchschnittlicher Kaufpreis negativ. Selbst wenn der Preis von XYZ auf 0 fällt, kannst Du keinen Verlust machen, Du hast immer mindestens $100 Profit.


Ein negativer durchschnittlicher Kaufpreis ist also kein Grund zur Sorge, sondern ein Grund zur Freude!