Es gibt zwei Möglichkeiten, eine Anleihe und deren Rückzahlungen in CoinTracking abzubilden. Es ist abhängig davon, wie du und die in deinem Land gültigen Steuergesetze die Eigentumsverhältnisse während der Anleihe betrachten.


Wenn du der Eigentümer der Coins bleibst, kannst du die Anleihe als Transfer zu Verleihungsort oder -person eintragen: Auszahlung aus deinem Konto, Einzahlung auf der anderen Adress-Seite und das Eintragen des Namens der Börse in das Börsenfeld. Wenn die Anleihe zurückgezahlt wird, trage einen Transfer zurück ein. Anleihe-Zinsen sollten immer als Einnahme eingetragen werden.

Für diese Methode verbleiben deine Coins legal bei dir und damit in der FIFO Reihenfolge deines Kaufpools und behalten die ursprüngliche Kostenbasis.


Wenn du die Anleihe so betrachtest, dass die Coins nicht mehr dir gehören, trage die Anleihe als Ausgabe ein. Das führt zu einer Kapitalgewinn Kalkulation für die Differenz des Wertes zwischen Kauf der Coins und der Ausgabe und die Coins sind nicht mehr Teil deines Kaufpools. Wenn du deine Rückzahlung erhältst, träge diese als Einnahme ein. Die zurückgezahlten Coins bekommen an dem Tag eine neue Kostenbasis, an dem du sie zurück erhältst.