Das große Problem bei den Börsen ist, dass sie Margins wie ganz normale Trades ausgeben.

Faktisch ist das aber falsch, denn man kann durch Hebel mehr "verkaufen" als man überhaupt hat.

Eine normale Berechnung funktioniert hier also nur bedingt.


Deswegen müssen Margins im Optimalfall als "Gewinn" oder "Verlust" angegeben werden.

Wir empfehlen bei einer großen Anzahl von Margin Trades diese aus dem Steuer-Report auszuschließen und den Gewinn/Verlust separat für die Steuererklärung zu berechnen. 


Dazu gehst du wie folgt vor:


1) Öffne die Trade Liste (Vollansicht) und klicke oben rechts auf "Filter"


2) Deaktiviere bitte im Filter alle Gruppen außer "Margin" und stelle das Datum auf 1 volles Jahr (z.B. 01.01.2016 - 31.12.2016)




3) Scrolle ganz nach unten, dort findest du die in EUR umgerechneten Ausgaben und Einnahmen durch all deine Margin Trades.

Sei nicht verwundert falls dir die Werte sehr hoch erscheinen. Das ist bei Margins normal da man durch den Hebel große Summen bewegt.

Die Differenz aus Kaufwert (dem Wert den du erhalten hast) minus dem Verkaufswert (dem Wert den du ausgegeben hast) ist dein Gewinn.




Den Jahreswert kannst du nun bei der Steuererklärung in der Anlage SO einbeziehen.


Zusätzlich kannst du die gefilterten Ergebnisse oben auf der Seite als Excel Datei exportieren und an das Finanzamt senden.

Aber das ist nicht zwangsläufig notwendig. In den meisten Fällen wird dies nicht benötigt und falls doch, melden sie sich bei dir.


Beim Erstellen des Steuer Reports öffne bitte ebenfalls den Filter und deaktiviere die Gruppe "Margin" denn diese wurde ja bereits korrekt berechnet.

Am Ende hast du 2 Berichte, die du separat abgeben kannst und alle Daten sind zu 100% korrekt.